31. Mai 2010

Nagelbrett | My little woodworker.

Hammern.
In Arbeit. originally uploaded by seemownay.

Bei Doro haben wir es gesehen, am Nachmittag unternahmen wir dann einen Ausflug zum Baumarkt und haben Holz, Nägel, Hammer und Haushaltsgummis gekauft.

Am nächsten Morgen hab ich dem Sohn ein Raster aufs Brett gezeichnet und er hat die Nägel selbst eingehammert. Ich war selbst überrascht, wie schnell das ging.

Fertig.
Fertig. originally uploaded by seemownay.

Er hatte eine Riesenfreude und war wahnsinnig stolz auf sein selbstgemachtes Spielzeug.
---

We got the idea from Doro, took a trip to the hardware store that same afternoon and bought all the supplies.

The next day I drew a grid on the board and Linus did the rest. I was surprised at how fast that went.

He had so much fun doing it and was so proud of his handmade toy.

30. Mai 2010

Ein Sack Flöhe. Herding Cats.

klorolle

Dieses kleinste meiner Kinder hat den Monsterorden verdient: Man kann es keine Sekunde aus den Augen lassen ohne, dass es irgendeinen Mist anstellt. Während ich noch dabei bin, die nasse Rolle aus dem Klo zu fischen, höre ich schon wie er sich im Wohnzimmer Tische zurecht schiebt und dann an der Anlage zugange ist.

klorolle

Den Vogel schoß er ab, als er in der vergangenen Woche das Tablett mit dem Frühstücksgeschirr von der Küche zog und Wegwerfgeschirr produzierte. Ich kann schon gar nicht mehr schimpfen, bin wohl abgestumpft oder abgebrüht? Egal.

Apropos, das wollte ich schon eine Weile mit Euch teilen: Vor etwa drei Wochen war hier Streß pur. Ich hatte den Nähabend kurzerhand zu mir nach Hause verlegt, weil ich sonst nicht teilnehmen konnte und war in Zeitnot geraten. Hektik und Streß brachen aus und mein Mittlerer schaltete auf Stur. Ich war an diesem Abend so fertig, dass der Nähabend etwas zur Therapiestunde mutierte.

Seit diesem Tag arbeite ich an mir: ich lasse mich nicht mehr stressen, ich hinterfrage die Streßursache, ich nehms leichter. Und bevor ich verbiete, schimpfe, reglementiere, frage ich mich, ob das nun wirklich den Streß und die Aufregung wert ist. Interessanterweise läuft auch alles wesentlich leichter ohne Streß. Ich bin ruhiger, gelassener und das überträgt sich auf die Kinder.

Die Situationen sind immer noch dieselben, aber ich bewerte sie anders und gehe anders damit um. Und plötzlich klappt es. Wo ich vorher nicht zum Kinde durchdrang, schaffe ich es die Ursache des Problems zu ergründen. Ärgerte ich mich vorher über das umgefallene Glas Apfelsaft, wische ich es einfach nur noch weg. Ändern kann ich ja nun sowieso nix mehr.

Mein Umgangston ist freundlicher geworden und ich kann meine Kinder wieder genießen und das, was an Liebe zurückkommt, zeigt mir, dass es so keinesfalls schlechter, sondern wesentlich besser ist.

Danke fürs Lesen. Ich wünsche mir, dass ihr Euch etwas von meiner Gelassenheit mitnehmen könnt!
---

This youngest of mine is harder to look after than herding cats. Last week he dropped all of our dishes from breakfast from the kitchen counter. That was a fast clean.

I have been meaning to share for a while now: I started to change the way I act with my children. Lately I had been stressed a lot, each situation was filled with yelling, kids that didn't listen and when we had chaos one night I decided I needed to change something.

So I made a point in de-stressing. I am not letting things bother me as much. And what can I tell you? It works. I can talk to my temper kid and find out what went wrong. I can leave the house without sweating.

I am talking to my kids in a friendly voice again. I can enjoy having three boys again and what is best: I get so much love in return that I can cherish and appreciate more. So - being relaxed and laid back, not overreacting is so much better!

Thanks for reading. If you need it, just grab a little of my calmness.

27. Mai 2010

Tutorial: Herztoast | Tutorial: Hearty Toast

Herz-Tutorial

Herz-Tutorial

Herz-Tutorial

Herz-Tutorial

Herz-Tutorial
Tutorial. originally uploaded by seemownay.

Danke. | Thank you.

heart
Danke. originally uploaded by seemownay.

Vielen Dank für Eure Kommentare zu meinem gestrigen Blogeintrag. Ich würde gerne noch mehr dazu schreiben, mir fehlen momentan die passenden Worte. Darum einfach nur: DANKE.
---

Thank you so much for the lovely comments on my last post. I would love to write more, yet I do not have the right words at the moment. So I'll make it short: THANK YOU!

26. Mai 2010

Wickeldings | wrap skirt

wickeldings
Wickeldings. originally uploaded by seemownay.

Vor einigen Wochen schrieb mir jemand per Mail:"Ich hätte nie gedacht, dass Du so bist." Diese Person kannte mich bisher als Mutter aus dem Kindergarten.

Vor einigen Tagen fragte ich dann genauer bei meiner Freundin nach und was sie mir offenbarte, setzte dem Ganzen die Krone auf: Wir kennen uns aus dem Geburtsvorbereitungskurs des Ältesten und hatten damals Email-Adressen ausgetauscht. Meine Email-Adresse führte sie zu meinem damaligen Blog und das was sie dort las, veranlasste sie dazu, mit mir in Kontakt zu bleiben.

Das Positive zuerst: Mein Blog gefiel. Das Negative: Meine Person oder besser das, was ich nach außen transportiere spiegelt scheinbar überhaupt nicht den Menschen, der ich in Wirklichkeit bin.

wickeldings
Close up. originally uploaded by seemownay.

Hm. Und nun? Wie schaffe ich es, dass andere Leute mich so wahrnehmen, wie ich wirklich bin? Wer ich bin und wie ich sein möchte, das weiß ich mittlerweile ziemlich gut!

Eine Sache hab ich mir jedenfalls seit dieser Erkenntnis vorgenommen: Ich sterbe nicht unmutig. Ich trau mich! Und so habe ich mich zum Nähtreffen getraut und mir außerdem ein buntes Wickeldings genäht. Ich frage mich nun wirklich, ob auch die Mädels bei Emma eine völlig andere seemownay wahrgenommen haben. Sehr Hirnschmalz-intensiv das Ganze ...
---

Recently someone wrote in an email: "I never thought you were like this!"

Now what was that supposed to mean? I asked my friend. And she told me that by exchanging our email-addresses and reading my blog she thought that I was an interesting person to be with.

Positiv: She liked my blog. Negative: She didn't see ME when interacting with me in real life.

Now what? How can I be ME? Not just on my blog but also in real life? And I know who I am and what I want people to see. But obviously there is a huge gap in between appearance and the real seemownay.

One thing I decided to do as a first aid: I am not going to die as a coward. Thus I was brave and went to see Emma. And I made myself this colorful wrap-around skirt. And I already wore it!

25. Mai 2010

"Jetzt kann ich auch an die Uni gehen!"

Shirt front.
Hemd vorne. originally uploaded by seemownay.

Als ich dieses Hemd gesehen habe, wollte ich auch. Ich kann zwar noch nicht so bunt, aber bunter als früher.

Shirt back.
Hemd hinten. originally uploaded by seemownay.

Ein altes Hemd vom Papa war die Grundlage. Dazu habe ich dann in meine Schätze gegriffen und schon war das neue Hemd fertig. Der Sohn liebt es und mag es gar nicht mehr ausziehen.

detail.
Detail. originally uploaded by seemownay.

Ach und übrigens: Kindergarten war gestern, heute ist Uni!
---

When I saw this shirt I knew I wanted to make something similar. This is my version. I used an old shirt of hubby and added some treasures. The son loves his shirt and doesn't want to take it off. And by the way: He is not going to kindergarten any longer, he can now join his dad and go to work!

23. Mai 2010

Notizblock2Go

notiz2go
2Go. originally uploaded by seemownay.

Gestern war ich bei Emma. Und es war wunderschön! Ich bin so froh, dass ich mich getraut habe und viele nette Menschen kennengelernt habe, die wie ich gerne nähen und zum Teil auch bloggen. Ich hoffe, Euch alle bald einmal wiederzusehen. Danke Emma, dass Du uns so herzlich empfangen hast!

Ich hatte mir vorgenommen, endlich einmal das Ebook "Notizblock ToGo" auszuprobieren und habe tatsächlich den ganzen Tag dafür gebraucht. Es gab so viel zu sehen, zu fragen und zu ratschen, dass ich fast jeden Fehler mitgenommen habe, den man machen konnte. Glücklicherweise sieht man es den beiden Blöcken nicht an, denn einer vervollständigt ein Geburtstagsgeschenk, das sich nun endlich auf die Reise machen kann.
---

I was at Emma's yesterday. And it was wonderful! I am so glad that I had the guts to get to know a nice bunch of people that like sewing and blogging as much as I do. I hope to see you all again. Thank you, Emma, for making this possible!

I wanted to try "Notizblock ToGo" (downloadable pattern) and this simple pattern took me all day. There was so much to see, to ask and to talk that I made every possible mistake. Luckily they aren't visible. One is part of a birthday present that is now finally complete.

21. Mai 2010

luscious link love . [20:10]

Eigentlich soll das Wetter ja schön werden und ich werde am Samstag hier sein und keine Zeit haben all die tollen Ideen umzusetzen. Viel Spaß beim Gucken!

DIY monogrammed hair-clip. Haarclip mit Monogramm.

Wackelzahnerstausstattung.

Recipe binder. Rezept-Ordner in praktisch und schön.

Game board storage. Spieleaufbewahrung.

Tutorial: Making of mr. seahorse. Seepferdchen-Tutorial.

Tutorial: Sweater to a make believe tweed jacket. Pulli in Jacke verwandeln.

20. Mai 2010

Zweite Zwergenjacke | Second baby jacket

back

back

Als ich vor einiger Zeit im Secondhandkaufhaus auf einen roten "Sieger"-Pullover stieß, wußte ich: Da wird eine zweite Zwergenjacke für den Zwerg draus. Denn die kann man zum Wechseln gut gebrauchen.

back

Dann kramte ich aus der Kiste im Keller meine erste selbstgenähte weinrote Fleecejacke, eine moosgrüne Fleecejacke und eine gestrickte Jacke von Oma, ach und da fällt mir ein noch die Windjacke mit dem Reißverschluß an der Seite. Alle in derselben Größe, alle genauso groß, wie die bereits vorhandene Jacke und die zugeschnittene "Sieger"-Jacke. Da wars um die Motivation geschehen. Wie viele Jacken braucht der Zwerg? SO VIELE jedenfalls nicht. Was tun?

back

Ich habe sie fertiggestellt und beschlossen diese eine Jacke in meinen verwaisten Shop wandern zu lassen. Vielleicht gefällt sie ja einer von Euch. Der RV ist nach dieser Anleitung genäht, das ging super. Gefüttert habe ich sie mit einem royalblauen Jersey.

back
---

I actually wanted to make this baby jacket for my own son as a second to this green one. Yet after I had started I found 4 jackets that were in the same size and well, we don't need more. So I decided to finish it after all and put it up in my empty shop for sale. I used this tutorial for the zipper and it went perfectly well! I lined the jacket with a royalblue knit.

18. Mai 2010

kleinJUIST

front
Vorne. originally uploaded by seemownay.

Ich habe einen weiteren Hosenschnitt getestet: kleinJUIST. Im Vergleich zu dieser Mika wirkt die Hose nicht so besonders. Momentan überlege ich, ob es am Schnitt liegt oder an der Stoffkombination und den fehlenden Bändern bzw auch der Garnfarbe. Note to self: Nächstes Mal das gelbe Jeansnähgarn ausprobieren.

back
Oasch. originally uploaded by seemownay.

Anstatt die Jeanstaschen der Ursprungshose abzutrennen (die waren doppelt aufgesteppt, ich bin doch nicht blöd), habe ich die Taschen direkt an der Naht abgeschnitten und dann offenkantig aufgenäht. Bin ja mal gespannt, wie lange das hält und ob der erwartete Franseneffekt eintritt.

detail
Love! originally uploaded by seemownay.

Die Hose sitzt sehr gut am Kind und passt von der Länge optimal. Sicher werden da noch einige folgen, aber ganz sicher nicht mit Abnähern am Knie ... das dauert ja länger, als so ne ganze Hose zu nähen. Und übrigens: ich liebe die Kombination von camouflage und dem Love&Peace-Webband, das ist so eine versteckte Botschaft. Des mog i!
---

I have tested another pants pattern: kleinJUIST. Compared to this Mika the pants look dull. I wonder whether it is the pattern or the lack of decoration on these pants. (Next time I will use special thread for top stitching.)

I cut the pockets off the original pair of jeans and sewed them on without serging. Let's see what will come of it.

The pants have a good fit, this was not the last pair of kleinJUIST in this house!

17. Mai 2010

Neue Schluffen. | New Shoes.

Ein Drama in 3 Akten.
1. Akt, 1. Aufzug: Ein unglücklicher Junge weint im Kindergarten, weil ein Mädchen gesagt hatte: Ih, wie häßlich. Eine Mutter, die natürlich mitfühlt, aber auch traurig ist, weil die neuen Schluffen wohl damit noch vor dem Start schon ausgedient haben.

1. Akt, 2. Aufzug: Nebenbei fällt ein ganz kleiner Junge in eine tiefe Pfütze und ist so tropfnass, dass alles bis auf die Windel gewechselt werden muss. Ein bißchen groß ist die Leihwäsche vom Kindergarten ja schon.

Drama
Drama, Baby, Drama! originally uploaded by seemownay.

2. Akt: Also nehme ich das bunte Kleinkind in den großen Klamotten und die weiten Entenschluffen wieder mit nach Hause. Ich grübel ein wenig und stelle fest, dass es für das Ebook bepuscht eine Erweiterung für schmale Füße gibt. Dann trenne ich beherzt auf, schneide ab, nähe wieder, lasse Probetragen und ändere dann den anderen Schluff.

Schluff
Schluffen. originally uploaded by seemownay.

3. Akt: Und bringe heute ein glückliches Kind mit gelben Schluffen und wildem Band in den Kindergarten, das voller Stolz und ohne Traurigkeit Mamas Nähkünste zur Schau stellt. Uff, gerettet! Ende gut, alles gut!

Foto mit Bart
Mach noch ein Foto mit Bart, Mama! originally uploaded by seemownay.

Vielen Dank, Kirsten, für Deine Hilfe!
---

These booties were oh-so-wide and didn't fit well on my sons slim feet. He was not a happy camper at all after a girl in preschool told him they were ugly. Thank you very much, young lady!

So I hugged the boy who was all teared up and took the booties home, asked for help, ripped seams, changed a few things and sewed them back together.

I didn't expect him to leave for preschool with his altered new booties in his backpack. But he did and put them on with pride. All's well that ends well!

Thank you, Kirsten, for your help!

15. Mai 2010

luscious link love . [19:10]

Für alle, die noch eine Bschäftigung fürs Wochenende suchen: - For all those who still need something to do this weekend:

Ipod nano Hülle.

Easy photo project. Geschenkidee.

Tinimi Wickeldingsbums. Wickelrock.

Two paper lanterns flowers and pom poms. Lampenverschönerung.

Fabric fortune cookie tutorial. Glückskekse.

DIY watercolor silhouette. Aquarelle.

14. Mai 2010

Morgen Kinder wirds was geben!

gans_toll

Ja, morgen ist der Farbenmix-Lagerverkauf. Ich werde nicht dabei sein, aber zwei kleine Gänslein sind unter meiner Nähmaschine hervorgekrochen um die tolle Babyausstattung (einmal für Jungs und einmal für Mädchen) zu ergänzen. Der Erlös des Verkaufs wird an das Kinderhospiz "Königskinder" im Münsterland gespendet.

gans_toll

Als ich von dieser Aktion las, war ich so begeistert, dass ich spontan fragte, ob ich denn auch etwas beisteuern könnte. Außerdem ist zwar fast die komplette Ausstattung vorhanden, aber ein erstes Spielzeug fürs Baby konnte ich auf den Fotos nicht entdecken.

gans_toll

Also legte ich los. Gans_toll sollten sie werden und da dachte ich mir, endlich einmal die offenen Nähte mit dem Matratzenstich zu schließen. Was soll ich sagen: es gefiel mir überhaupt nicht. Eine gans_tolle Gans ist nur mit dem kleinen Stückchen roter Naht am Rücken perfekt!

gans_toll

Vor zwei Jahren habe ich diese Gänse über meinen dawanda-Shop verkauft, aber obwohl jede Gans ihren eigenen Charakter hat und es jedes Mal eine Überraschung ist, wie die Gans nach der Fertigstellung wirkt, war es einfach gans_langweilig, immer wieder dasselbe zu nähen. Und so gibt es gans_toll nur noch zu besonderen Anlässen!

gans_toll

Wie ihr seht, gibt es ganz unterschiedliche Gänse, die Mädchengans ist gans_frottiert und bei beiden Gänsen rasselts_gans_toll im Bauch! Viel Spaß den zukünftigen Besitzern!

10. Mai 2010

Muttertag | Mother's Day

Frau Tulpe

Am Dienstag war mein Mann geschäftlich in Berlin. Spaßeshalber schlug ich ihm vor, in seiner Freizeit doch bei Frau Tulpe vorbeizuschauen. Abends wurde ich dann mit zwei tollen Stöffchen überrascht. Mann, was hab ich mich gefreut. Besonders klasse finde ich diese Webkante. Wie nennt man denn diese "Farbkleckse" eigentlich und wozu braucht man sie?

Frau Tulpe

Am Freitag brachten die Jungs schwere Rucksäcke vom Kindergarten mit nach Hause, die geheime Geschenke enthielten. Ich durfte mich nicht in der Nähe der Rucksäcke aufhalten. Den ersten Teller bekam ich dann etwa fünf Minuten nachdem der Mittlere ausgezogen war. Den zweiten Teller, als der Große es auch nicht mehr aushielt und sich bestätigen ließ, dass ich mich auch an diesem Tag sehr über sein Muttertagsgeschenk freuen würde. Mindestens genausosehr als würde er bis Sonntag warten. Also packte er den Teller gleich für mich aus. Sind sie nicht wunderschön?

Muttertag

Am Samstag dann war ich auf dem Stoffmarkt in Fürth und mein Mann kümmerte sich um die Jungs. Ich habe an diesem Tag keinen Gedanken an die Lieben daheim verschwendet, weil ich wußte, er würde das schon wuppen. Und so war es auch: keiner (nicht einmal der Kleinste) hatte mich vermißt.

Eine ganze Woche voller Muttertage! Hab ich Euch schon gesagt, dass ich Muttertag eigentlich doof finde? Ich mag viel lieber das ganze Jahr über solche Muttertage erleben. Schön, dass diese drei terminlich so dicht an den offiziellen Muttertag reichten, so konnte ich sie erkennen und würdigen!
---

I am too tired for translating right now. If you need help and google cannot assist please feel free to send me an e-mail.

9. Mai 2010

Stoffmarkt Fürth

kurzwaren

Gestern war ich zum ersten Mal in meinem Leben auf einem Stoffmarkt: WOW! Ich war überwältigt. Wir waren sehr früh da und haben sofort am Kurzwarenstand eingekauft. Das war eine gute Entscheidung, denn dort war es den ganzen Tag sehr überlaufen.

Danach haben wir uns einmal den gesamten Markt angeschaut, Stoffe befühlt, mit Markthändlern gesprochen und uns über so manches gewundert. Am liebsten hätte ich all meinen Stoff bei den Damen vom Nähfieber gekauft, die waren mir auf anhieb sympathisch. Auch der Stand von Stoff4kids war toll und hatte all die Stoffe zu bieten, die ich unbedingt einmal anfassen wollte. Dort habe ich auch einen Großteil meines Geldes gelassen. Die Holländer haben mich allesamt überfordert, dort habe ich nur sporadisch geschaut, das war mir zuviel. Auf dem "Rückweg" habe ich dann eingekauft:

Stoffe

  1. Einen wunderschönen schokoladenbraunen Stoff mit Kreuzstichstickerei - das Geburtstagsgeschenk für meine Mom, die morgen Geburtstag hat und wieder anfangen möchte zu nähen. Kannst also schon mal Römö kopieren!
  2. Campan passend zu diesem Monster-Shirt zum Mixen. Endlich konnte ich einmal die Qualität von Campan erfühlen und feststellen, dass der Stoff sicherlich ab und zu für besondere Projekte eingesetzt wird.
  3. Es gab zwei holländische Stände mit sämtlichen Basics (Punkte und Karos in allen Größen und Farben) und allen Stenzo-Popelines. Da hab ich dann auf Sabines Rat hin Sternchenpopeline und passend zum Hawaii-Rock Streifenpopeline gekauft. Auch beim Holländer gab es einen blaugrau gestreiften Frottee, der musste auch noch mit.

kurzwaren

Meine Ausbeute an Hosenstoffen: BizzKizz Camouflage (Nähfieber), Hilco Kid's Connect (Stoff4kids) und einen dunklen JeansCoupon mit Streifen vom Holländer.

Hilco

Diese sind alle von Hilco (Stoff4Kids) und fast nur für mich. Der Sunny Free im Bild ganz unten musste auch mit, weil er so wunderschön ist und meiner Meinung nach vom Muster und den Farben endlich auch mal für Jungs passt. Mal schauen, was mir dazu tolles einfällt.

Memory

Diese Memory-Stoffe sind mir zum Schluß noch in die Hände gefallen. Ich hab den ganzen Tag nach Tactel gesucht, hatte aber niemand. Der Holländer gab mir den Meter für 5 Euro und da hab ich dann doch noch genug für eine Jacke zum Testen mitgenommen.

Mein Fazit:
  • Ich habe viel mehr Geld ausgegeben als ich eigentlich wollte. Allerdings habe ich mit allen Stoffen auch etwas vor, also habe ich trotzdem gekauft.
  • Der Stoffmarkt ist riesig.
  • Wir waren nach dem Mittagessen noch einmal dort, weil meine Freundin festgestellt hatte, dass sie keine Stoffe für ihren Sohn gekauft hat. Das war gut so, es gab an allen Ständen noch genügend Stoff. Ein einziger von den Stoffen, die ich gekauft hatte, war nicht mehr da. Die Händler waren wesentlich entspannter, da weniger Kunden auf dem Markt waren. Das nächste Mal fahren wir später! Oder gucken erst, essen und kaufen dann.
  • Anscheinend gibt es Händler, die sich über Erscheinungstermine einfach hinwegsetzen können.
  • Dass es nachgemachtes Webband gibt ist uns ja nun hinlängst bekannt. Dass aber die Qualität so schlecht ist und auch noch teurer (2 Euro/Meter) das hat mich nun doch erstaunt.
  • Ich werde meinen Schlüssel in Zukunft sicher in meinem Rucksack anbinden.
  • Da war ich bestimmt nicht zum letzten Mal!
Euch allen einen wunderschönen Muttertag! Was ich -neben diesem familienfreien Tag- alles bekommen habe, zeige ich Euch morgen.
---

Happy Mother's Day! 
These are all the fabric treasures I brought back with me from fabric-market in Fürth yesterday. We had a great day all on our own, we drooled over fabric and shopped till we dropped!

7. Mai 2010

NASS | WET

WET WET WET

WET WET WET

WET WET WET
WET WET WET originally uploaded by seemownay.

Das Grau am Himmel ist heute schon viel heller als gestern! --- Today the grey sky is brighter than yesterday!

Jacke: vom großen Bruder gepimpt mit Webband und Äpfelchen von der hamburgerliebe

Geht irgendjemand morgen zum Stoffmarkt nach Fürth? Lust auf ein kurzes Pläuschchen?

6. Mai 2010

luscious link love . [18:10]

Regelmäßig ist das ja nicht gerade, was ich hier mit meinen luscious links veranstalte. Aber vielleicht wirds jetzt im neuen alten Blog was: - I haven't posted them very frequently lately. Hopefully this will change with the new old blog:

Mini Quilt Tutorial.

Versuch macht kluch. Sticken mit der Nähmaschine.

Recycled Reusable Sandwich Bag. Aus einer Hosentasche.

Born to ride. Jungenshirt.

Stamped Business Cards. Stempeln.

Bike Basket Tutorial. genähter Fahrradkorb.

5. Mai 2010

Reifenwechsel

Wegesrand
Struktur originally uploaded by seemownay.

Seit einer Woche bereitete ich mich seelisch und moralisch auf den gestrigen Termin zum Reifenwechseln vor. Nicht dass ich tatsächlich einen Termin gehabt hätte, nein, hier kommt man, sagt was man möchte und darf dann warten.

Nein, eigentlich kommt man, wartet eine Stunde, sagt dann: "Ich bin zum Reifenwechseln da!" Danach hört seemownay folgende Sätze:
"Au, da müssen Sie aber Wartezeit einplanen." Was Sie nicht sagen!
"Haben Sie Ihre Reifen bei uns eingelagert? Dann bräuchte ich den Abholschein!" Verdammt, welcher Abholschein? Gut, dass ich einfach den ganzen Zettelkram mitgenommen habe, da wird sicher auch dieser Schein dabei sein.
"Haben die Sommerreifen Alu- oder Stahlfelgen?" Äh? Wat? Ich fahr mit dem Auto nur!
"Bitte hier den Auftrag unterchreiben. Wir rufen Sie dann an, wenn das Auto fertig ist, rechnen Sie mit zwei Stunden!" Ja. Ich hab mich vorbereitet. Kamera und Laptop sind dabei, erst mach ich ein paar Fotos, dann schläft das Kind. Dann geh ich zu McD und trink einen Latte und arbeite nebenher. Da guggstu, den Schock des Lebens hatte ich vergangenes Jahr als ich mir mit Frischling, Zweijährigem und akutem Bandscheibenvorfall drei Stunden um die Ohren schlagen durfte.

Knospen
Margarite originally uploaded by seemownay.

Auch in den kargen Industriegebieten kann man fotogenes Material finden und so schlenderte ich mit der Kamera bewaffnet die Straße entlang ans Eck zum McCafé. Nach meinem Plan hätte der Kleinste bis dahin tief schlummernd im Kinderwagen liegen sollen. Tat er aber nicht, also ging ich noch ein wenig weiter, überlegte ob ich wohl überhaupt genügend Kleingeld dabeihätte um meinen Plan umzusetzen. Äh, Moment. Wo wir gerade von Kleingeld sprechen? WO ist eigentlich mein Geldbeutel?

Hektisches Suchen führte leider nicht zum Erfolg, auch die anschließend durchgeführte Taschenkontrolle brachte nicht das gewünschte Ergebnis. Also im Stechschritt zurück zur Werkstatt, Fahrzeug wird noch nicht bearbeitet, ich schlenderte ja auch erst eine halbe Stunde, Schlüssel geschnappt und ab nach Hause.

MCD
Golden Arches originally uploaded by seemownay.

20 Minuten später, seemownay befindet sich auf dem Weg zum McCafé, der kleine Kerl im Kinderwagen ist hundemüde schläft aber nicht. Dafür ißt er mir einen Teil meines Muffins weg und ...

"Ach, Halloho!" Lieber Arbeitskollege des Gatten, was bitte machst Du hier? Du sollst arbeiten und nicht hier sein. Ich will jetzt das übermüdete Kleinkind stillen und dann in den Kinderwagen verfrachten, meinen Laptop auspacken und arbeiten.
"Na, wie geht es?" Jetzt kann ich ja schon mit ihm reden, er sitzt eh an meinem Tisch. An meinem Tisch!

Um 11 Uhr schlage ich den Laptop auf. Um 11.10 Uhr verpasse ich den Anruf der Werkstatt, weil mein iphone stumm geschalten ist. Um 11.30 Uhr sehe ich den verpassten Anruf und mache mich auf den Weg. Das Kleinkind verschläft sogar den Umstieg von Kinderwagen ins Auto.

Im Herbst ist mein Mann wieder dran. So.

3. Mai 2010

ZOE

Raketen-Zoe
Raketen-ZOE originally uploaded by seemownay.

Diesen Schnitt habe ich schon lange. Nachdem die Shirts nach kleinFÖHR doch ganz gut gelungen sind, musste ich mal weiterprobieren. Schön an ZOE sind die wenigen Schnittteile, da geht es dann wirklich besonders schnell. Dieses Shirt ist natürlich zum Teil recycled (ein Shirt meiner Schwester), der andere Teil ist ein wenig Sanetta-Jersey vom Fabrikverkauf.
---

This pattern has been in my possession for quite a while. Since the shirts made with kleinFÖHR turned out well, it was about time I tried something else. What I like about ZOE are the few pattern pieces, it is a very quick sew. I used an old shirt of my sister and Sanetta-knit that I purchased at their outlet store.

Kommentare | Comments

Noch ein organisatorischer Eintrag, bevor es hier wieder im normalen Gang weitergeht. In meinem alten Blog bekam ich die Kommentare per Email zugeschickt und konnte dann einfach als Email darauf antworten. Natürlich habe ich nicht immer jeden Kommentar beantwortet, aber ab und zu war das schon ganz nett.

Nun denn, hier bekomme ich auch eine Email pro Kommentar, aber ich kann nicht darauf antworten. Ich müsste nun also, entweder in meinem Blog darauf antworten, so wie ich das bei vielen von Euch sehe oder aber in Eurem Profil schauen, ob eine Email-Adresse hinterlegt ist. Denn: schaut ihr wirklich in jedem Blog wieder vorbei, wenn ihr einen Kommentare hinterlassen habt, um herauszufinden, ob Euch geantwortet wurde? Das ist ja anstrengend?! Wie macht ihr das?

Und ich wundere mich, warum ich manche Fragen, die ich in den Blogs stelle, keine Antwort bekomme. Ts. Stimmt, das war EIN Grund für den Umzug zu blogsome damals. :-)
---

Before getting back to the normal routines, I need to add another oganizational entry here. In my old blog, I received an email whenever anybody commented on my blog. If I wanted to reply to this, I simply hit the reply button in my email-account and the commenter received an answer.

Here, this is not possible. If I replied to you now, I would have to answer in the comments or find out whether you have an email-address in your profile. Are you always checking back on the blogs that you commented whether you received an answer? Now this is complicated. Don't you think? How do you handle this issue?

I remember now. This was one of the reasons for moving to blogsome.

2. Mai 2010

Ich und die Jungs im Schwimmbad

Am Freitag war der Tag da, vor dem ich mich schon lange gefürchtet hatte: Meine Jungs wollten ins Schwimmbad. Dieser Wunsch war so dringlich, dass er nicht mit einem vagen "Jo, das machen wir bestimmt mal!" noch hinausgezögert und somit vielleicht vergessen werden konnte. Nein, dieser Wunsch musste heute erfüllt werden.

Es gibt einige Gründe, warum ich Schwimmbäder nicht so gerne mag:
  1. Ich bin blind. Fast blind und erkenne ohne Brille nichts. Im Schwimmunterricht in der Schule musste ich die Brille immer absetzen und war dann irgendwie so abgeschottet wie unter einer Glocke. Jetzt trage ich sie natürlich auch im Wasser, aber merkwürdig ist das trotzdem.
  2. Ich bin behaart. Und das nicht nur am Kopf, sondern sogar am großen Zeh. Und in dunkel. Ja, ich kenne sämtliche Enthaarungsmethoden und wende einige auch erfolgreich an. Aber eben nicht am gesamten Körper.
  3. Nach drei Schwangerschaften und mit einem besonders schlechten Bindegewebe sieht mein Bauch eher aus wie eine Kraterlandschaft. Ich könnte natürlich jetzt einen Badeanzug tragen, allerdings habe ich noch nie einen Badeanzug gefunden, der bequem genug für meinen langen Oberkörper war. Ich habe also die Wahl zwischen schlecht sitzendem Badeanzug und Krater.
  4. Ich bin zwar nicht dick, aber auch nicht gerade eine zarte Elfe.
Bevor ich also mit diesem Päckchen beladen allein ins Schwimmbad gehe, dann vielleicht zwei oder drei Bahnen schaffe, bleibe ich lieber zu Hause. Als ich aber heute mit meinen zwei Großen im Schwimmbad war, hatte ich gar keine Zeit über mich und meine Komplexe nachzudenken. Es war einfach nur schön und hat viel Spaß gemacht. Leutz, ich hatte auch keine Lust und keine Zeit die anderen Damen im Schwimmbad zu beäugen, es war mir sowas von wurscht. Warum sollten dann meine kleinen Makel irgendjemand anderem ins Auge gesprungen sein? Ich geh jedenfalls wieder hin!

1. Mai 2010

Blogroll

10 Stunden später: die Kinder schlafen und seemownay kann endlich weiter am Blog basteln. Ich habe die Blogroll jetzt übertragen und aktualisiert. Wie ich bereits schon öfter schrieb, zensiere ich nicht: die Blogs, die ihr in dieser langen Liste seht befinden sich in meinem Feedreader und ich versuche immer mal wieder überall einen Kommentar zu hinterlassen. Das gelingt mir mal mehr und mal weniger gut.

Nun zum Wichtigen:
  1. Wenn ihr feststellt, dass ein Link nicht funktioniert oder aber ihr auch gerne auf der Liste stehen wollt, dann mailt mir.
  2. Solltet ihr mich in Eurem Blog verlinkt haben, dann aktualisiert doch diesen Link und schickt Eure Leser hierher: http://seemownay.blogspot.com. Vielen Dank!
---

10 hours later, the kids are sleeping and seemownay is finally getting back to her blog. I have moved and updated my blogroll. As I have mentioned on several occasions before, I do not censor: this is what you will find in my feedreader. I do try to leave a comment with you all every once in a while.

Let's move to the important stuff:
  1. If you find that you are not linked correctly or that your blog isn't added yet do not hesitate to mail me or leave a comment.
  2. If you have linked me in your blog, please make sure to update the correct address which is: http://seemownay.blogspot.com. Thank you!

Eröffnung | grand opening

Noch einmal: Herzlich willkommen!
Es ist noch nicht alles so, wie ich mir das vorstelle, aber kommt Zeit, kommt Rat. Sicherlich gibt es im css-Code der Vorlage irgendwo eine Möglichkeit, die Links nicht zu unterstreichen und doch finde ich es einfach nicht. An einem anderen Tag werden vielleicht auch die Jungs kooperieren, wenn ich ein tolles Foto für den Header machen möchte, bis dahin wird dieses genügen müssen.

Ich freue mich! Danke fürs Folgen!
---

Again: Welcome!
For now this is as close as I can get to the layout that I imagine. Somewhere in the code there must be a hidden underline for the links but I cannot find and delete it. And maybe there will be another day where my kids cooperate and pose exactly the way I imagine for a wonderful header photo until then this will do the trick!

I am very happy you came along!