Ich bin ...

seemownay!

seemo-WAS?

['siːməʊnei]

Ja. Ich bin Simone. Damals in Amerika habe ich den Leute dort meinen Namen so aufgeschrieben, dass sie ihn besser aussprechen können. Denn Simone wurde häufig als Simoun ausgesprochen.

Ich gebe zu, der Name ist nicht eingängig. Aber Du kannst Dich einfach als Leser in meinen Blog eintragen oder ihn in Deinem Reader abonnieren. Damit hättest Du das Merkproblem einfach und edel umschifft.

seemownay ist mein privater Blog, der mich seit Juni 2007 begleitet, zuvor hatte ich bereits drei Jahre einen Familien-/Muttiblog. Zunächst als Blog für meine kreativen Ergüsse gedacht, bewege ich mich nach einem Umweg über die gewerbliche Schiene nun wohl wieder genau dahin zurück:

Hier liest man von Kunst, Kochen, Kindern, Käschen und Knipsen. Ich freue mich sehr darauf!

1 Kommentar:

  1. Hallo Simone, ich finde Deinen Blog-Namen sehr schön. Bis eben, als ich die Erklärung zur Herkunft gelesen habe, dachte ich immer, es bedeutet "sew my own way" also quasi "Ich nähe auf meine eigene Art und Weise". Doch auch hübsch, oder?! Liebe Grüße und mach weiter so.

    AntwortenLöschen