12. April 2014

12 von 12 im April 2014



Dem kranken Kind gehts schon besser: es hat Hunger!




Hosenwäsche.




Der Erstklässler schreibt die Einkaufsliste.




Kranke Kinder dürfen Hayday spielen. Und schmeißen wohl das ganze "Geld" des großen Bruders zum Fenster raus. *kicher*




Jede bekloppte Hose sieht so aus. Zumindest jede Hose des Drittklässlers. Ich kaufe flüssige Gallseife im Doppelpack ...




Hahaha! Postfack. Soso.




Es ist 14 Uhr und ich fange dann mal an Mittagessen zu kochen.




Remoulade selber machen. Rezept nach Mama.




Guten Appetit! Es gibt Fischstäbchen, Kartoffelpüree und Remoulade.




Sehr komische Krankheit, gestern konnte er gar nicht mehr aufhören und kotzte sich die Seele aus dem Leib. Heute geht es ihm super und er schaut sehnsüchtig den spielenden Kindern zu. Nicht mal schlapp ist er mehr ...




Ich kümmere mich währenddessen um die Wintersachen. Was für ein Scheizz-Job!




Im Schlabberlook zum Rewe oder nicht? Heute war ich mutig genug!




Hab noch schnell Gesundes fürs Wochenende eingekauft. Die gesunden Sachen hat der Mann ja schon vormittags besorgt. Nur an die wirklich wichtigen Dinge zum Leben hat er wieder nicht gedacht.


Danke, dass ihr vorbeischaut, bei Caro gibts noch mehr 12 von 12.

9. April 2014

WIP Wednesday #03


Im Herbst hab ich sie einfach in die Kiste verbannt und mich besser gefühlt. Jetzt bin ich bereit, im kitz und bei dawanda gibt es demnächst ein paar Mützen. Heute früh war es doch noch so frostig, dass man sie auch wirklich gut gebrauchen kann.

7. April 2014

Kosmetiktaschen. Ich bin verliebt.




Geht Euch das eigentlich auch manchmal so? Dass ihr so wunderschöne Sachen macht, die ihr dann am liebsten selber behalten würdet. Bei diesen Kosmetiktaschen, die heute in den Shop gewandert sind, ist das der Fall. Eine schöner als die andere. Gut, dass ich an der Stoffquelle sitze, so kann ich meiner Lieblingsmama ja vielleicht auch noch so ein Täschchen zaubern?!

2. April 2014

WIP Wednesday #02


Ich hab ja nun auch einen eigenen Plotter und kann mir schöne Wörter machen. Darum arbeite ich gerade an einigen wunderhübschen Kosmetiktäschlein für den Shop. Der Auslöser: ich brauche noch dringend ein Geburtstagsgeschenk fürs Schwesterherz. Und wenn ich eh schon dabei bin, dann kann ich ja auch ein paar mehr machen.

1. April 2014

Instagram: das war mein März.

Im letzten Monat hab ich mich Bine angeschlossen und einen Instagram-Rückblick verfasst. Heute ist der erste April und der März schon wieder vorbei, irgendwie ist der Monat an mir vorbeigerauscht.


Am ersten März haben wir den Geburtstag des Mittleren nachgefeiert - wir haben den Wald erobert, sind geklettert, haben gesägt, gehämmert und gebohrt. Den Jungs hat das so viel Spaß gemacht, dass wir in den Faschingsferien gleich mehrfach dort waren. ** Der Spielteppich kam super an, er wurde tagelang bespielt und gerade gestern wurde er wieder hervorgeholt und ein Bauernhof drumrumgebaut. ** Die Ferien sind toll, wir lieben es lange und ausgiebig zu frühstücken.


Ich freu mich immer sehr, wenn plötzlich Überraschungspost kommt, weil irgendwo irgendein besonderer Mensch an mich gedacht hat! Dieses lustige Schild hängt nun im Wohnzimmer und erinnert mich daran, das Leben mit etwas Humor zu nehmen. ** Äh. Ja. Ich dachte, ich hätte kein Deko-Gen. Aber an manchen Stellen wirkt unsere Wohnung richtig wohnlich. ** Ich laufe. Niemals im Leben habe ich laufen gemocht. Niemals im Leben hätte ich gedacht, dass ich einmal freiwillig laufen würde. Es fühlt sich aber so gut an, dass ich mir Laufschuhe kaufe, denn Sportschuhe habe ich schon lange nicht mehr besessen.


Jetzt ist der Jüngste auch schon fünf! ** Ich finde unglaublich viel Gebackenes bei instagram: Muffins, Kekse, Kuchen, Brot, Brötchen. Diese Muffins haben wir für die Kindergartengruppe gebacken. ** Mein Erstklässler schreibt schon richtig gut, vor allem hat er tolle Wünsche.


Das Kokos-Tiramisu schmeckt bombig! ** Plötztlich flutscht das mit den Socken. Ich hoffe, das hält an. Denn die Stricksocken von Oma sind schon lange durch und die Socken von Mama werden auch immer dünner. Und es kommt einfach kein Nachschub. ** Vor ein paar Tagen hab ich was ausprobiert, darum bin ich gerade im Plotterfieber und bereite ein Shopupdate vor.

31. März 2014

Apfel- und Birnentasche


Für eine liebe Kundin habe ich eine Birnentasche genäht. Als Grundlage diente das Taschenschnittmuster Josipa, das ich allerdings etwas verkleinert bzw vergrößert habe. Es sollte nämlich eine Kindertasche sein, in die aber eine DIN A 4-Mappe hineinpasst. Darum habe ich zunächst eine Apfeltasche genäht um die Größe zu testen. Außerdem war das eine gute Übung, ich hab nämlich schon lange keine Taschen mehr genäht.

Die Birnentasche macht sich morgen dann mit vielen anderen Kleinigkeiten auf den Weg, die Apfeltasche findet ihr schon nicht mehr im Shop! Danke, da war jemand sehr schnell!

26. März 2014

WIP Wednesday #01


Nach einer gefühlten Ewigkeit mit Vormittagen voller anderer Verpflichtungen, arbeite ich endlich wieder an diesem Auftrag weiter. Das letzte Teil eines großen Paketes, das dann endlich auf die Reise gehen kann. Ich freu mich schon, das sieht richtig gut aus!